Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

 

 

 

Kalender - Uhrzeit

 

 

Museum für bergmännische Volkskunst

 

Das Bortenreuter Haus

 

Geschichte des Museums

 

Sammlung und Ausstellung

 

Museum Aktuell

 

Sonderausstellungen

 

Archiv

 

Jahre 2007-2012

 

Museumspädagogische Angebote

 

Presse

 

Museumsnacht

 

Siebenschlehener Pochwerk

 

Nicht städtische Museen und Einrichtungen

 

Lageplan der Einrichtungen

 

 

 

Eintrittspreise

 

Öffnungszeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderausstellungen

 

 

 

 

 

Sonderausstellung im Museum für bergmännische Volkskunst

„Gedanken zur Reformation“ – die Malerei von Petra Beckert-Oehler

29.07. 2017 - 19.11.2017

Die Lutherdekade neigt sich mit dem Reformationstag 2017 dem Ende zu. Im letzten Jahrzehnt gab es unzählige Ausstellungen, Landes- und Nationale Ausstellungen, die sich dem Thema Reformation in all seinen Facetten widmeten. Zahllose Publikationen erschienen.

Auch zu Zeiten Martin Luthers wurden viele Schriften gedruckt, die er gemeinsam mit seinen Mitstreitern als Antwort auf die aktuellen Ereignisse veröffentlichte. Man schrieb es nieder, es wurde gedruckt und verbreitete sich wie im Fluge. Man führte ein streitbares, Körper und Geist aufreibendes, unruhiges und bis zur Erschöpfung gehendes Leben. So ist es nicht verwunderlich, dass Luther einmal schreibt: "Wer vom Schreiben nichts weiß, der meint, dass es keine Arbeit ist. Drei Finger schreiben, aber der ganze Körper plagt sich ab." Die Schriften und wortgewaltigen Predigten, die Luther am Schreibtisch verfasste und auf der Kanzel zu Gehör brachte, beeindruckten nicht nur früher die Menschen.

Frau Dr. Beckert-Oehler setzte ihre Gedanken zur Reformation, zu den überlieferten Tischreden und Sprüchen von Martin Luther und Katharina von Bora in ihren Arbeiten um.

Vor allem die Tischreden waren es, die die Ärztin, in zweiter Berufung die Malerin, zu ihren bildkünstlerischen Umsetzungen inspirierte. Es sind die einfachen, wohl durchdachten, manchmal auch sehr derben Worte.

Die für die Sonderausstellung erstellte Powerpoint Präsentation gibt einen Einblick in die Ereignisse der Reformation in Sachsen und Schneeberg.

 

20170212_160407

 

20170323_112339

 

 

 

20170323_113628

 

Über den Stein des Anstoßes der Reformation, den Ablasshandel, kann man sich anhand eines Comics als Bildschirmpräsentation informieren. Luther kommt in Zitaten, Tischreden zu Wort aber auch andere Personen der Reformationszeit. Die richtige Lösung von Fragen zur Reformation kann unter Umständen zum Gewinnen eines Preises führen.

Während der Ferien können Kinder vom 10. bis 12. Oktober von 10 bis 14 Uhr Mitmachangebote wahrnehmen. Für sie befinden sich in der Ausstellung Spielelemente und Lutherspiele. Ein Lutherspiel wurde von Kindern des Auer Hortes „Weltentdecker“ für Kinder entwickelt. Ein anderes Angebot besteht im Basteln eines „Luther-Turmes“. Entwerft einen Sonnenschutz in individueller Gestaltung oder druckt einen Linolschnitt, z. B. einen Ablassbrief, ein Bildnis des Reformators oder andere Motivvorlagen. Schreibt mit dem Gänsekiel und Tinte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderausstellung im Siebenschlehener Pochwerk

Der Hahnekräher Stolln in Schneeberg (OT Neustädtel)

17.04.2017 - 31.10.2017

 

 

Weitere Infos und Bilder unter [Sonderausstellung Pochwerk]

 

 

 

 

 

 

 

Einen Überblick zu den bereits durchgeführten Ausstellungen und weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik [Archiv].

 

 

 

 

 

 

E-Mail

 

Kontakt

 

 

zurück

zurück

nach oben

nach oben

 

Zur Website der Bergstadt Schneeberg

 

http://gratis-besucherzaehler.de

 

Startseite | Sitemap | Impressum | Haftungsausschluss

 

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an den Webmaster.

 

Copyright 2011 - 2017 * Alle Rechte vorbehalten.