Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

 

 

 

Kalender - Uhrzeit

 

 

Museum für bergmännische Volkskunst

 

Das Bortenreuter Haus

 

Geschichte des Museums

 

Sammlung und Ausstellung

 

Museum Aktuell

 

Sonderausstellungen

 

Archiv

 

Jahre 2013-2017

 

Jahre 2007-2012

 

Museumspädagogische Angebote

 

Presse

 

Museumsnacht

 

Siebenschlehener Pochwerk

 

Nicht städtische Museen und Einrichtungen

 

Lageplan der Einrichtungen

 

 

 

Eintrittspreise

 

Öffnungszeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderausstellungen

 

 

 

 

 

Sonderausstellung im Museum für bergmännische Volkskunst

„Rückblicke auf ein Leben für die Klöppelspitze”

Die Klöppellehrerin und Mustergestalterin Ingeborg Schubert aus Schneeberg, OT Neustädtel und die Klöppellehrerin Martina Ernst aus Zwönitz

09.02.2019 - 22.04.2019

 

 

 

 

 

Ernst, Bergbau

 

Ernst, Märchen

 

 

 

Ernst, Pflanztöpfe

 

Ernst, Schmuck

 

Ernst, Zwönitzer Kirche

 

 

 

 

 

Die Klöppellehrerin und Mustergestalterin Ingeborg Schubert (Jg. 1944) erlangte 1962 den Abschluss als Klöppellehrerin und war bis 1968 als Mustergestalterin bei den Firmen von Oswald Lange in Rittersgrün und Max Oelsner in Schwarzenberg beschäftigt. Dann wurde sie von der Spitzenfirma "Erich Hartmann KG" in Schwarzenberg-Neuwelt, dem späteren „VEB Handklöppelspitze Schwarzenberg“, übernommen. Siebenmal erhielt sie die Auszeichnung „Gute Form und Traditionspflege“ auf der Leipziger Messe.

Seit 1984 leitet sie drei Klöppelzirkel, vermittelte die Klöppeltechnik und entwarf zahlreiche neue Mustergestaltungen. Der Neustädtler Erwachsenengruppe steht sie bis heute vor.

Sie leitete seit 1990 die Klöppelschule der Bergstadt Schneeberg, Außenstelle Neustädtel. Zahlreich waren die Preisverleihungen zu den „Erzgebirgischen Jugendkulturtagen des Erzgebirgsvereins e. V.“ und de jährlich stattfindenden Kinder-Klöppelwettbewerben im Wasserschloss Klaffenbach bei Chemnitz.

Die Ergebnisse des gemeinsamen Hobbys der Klöpplerinnen sind in der Sonderausstellung im Foyer des Museums zu sehen. Dem Traditionellen, dem modischen Accessoire aber auch dem Fest- und Alltagsschmuck wandte man sich zu.

 

 

 

 

 

Foyer Ostern

 

Ernst, Segler

 

 

 

Ernst, Fische

 

Ernst, Stadt

 

 

 

 

 

Im Obergeschoss des Museums wird man ein weiteres Mal fündig und begegnet der kreativen Zirkelarbeit der Klöppellehrerin Martina Ernst (Jg. 1953) aus Zwönitz. 

Von 1978 bis 2016 leitete sie die Schülerinnen und Erwachsenen in der Klöppelschule und dem Erwachsenenzirkel an.

Bis 1989 stellten die Schülerinnen Leihgaben für Ausstellungen im In- und Ausland zur Verfügung. Danach beteiligten sich die Schülerinnen der Klöppelschule an regionalen, überregionalen und internationalen Wettbewerben. Seit 1993 nahmen sie am Internationalen Jugendklöppelwettbewerb in Brioude (Frankreich) teil. Sie erzielten mehrmals den 1. Platz. Seit 1997 fand der Internationale Jugendklöppelwettbewerb abwechseln in Brioude und in Zwönitz statt. Die „Klöppelkiste“ veranstaltet alljährlich einen Wettbewerb zu wechselnden Themen im Wasserschloss Klaffenbach, an dem die Schülerinnen der Klöppelschule oft Erfolge erzielten. Ebenso erlangten sie Preise zu den Erzgebirgischen Jugendkulturtagen im Frohnauer Hammer in Annaberg-Buchholz. Seit 2012 finden die Erzgebirgischen Jugendkulturtage im Museum für bergmännische Volkskunst statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderausstellung im Siebenschlehener Pochwerk

 

 

 

Weitere Infos und Bilder unter [Sonderausstellung Pochwerk]

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen Überblick zu den bereits durchgeführten Ausstellungen und weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik [Archiv].

 

 

 

 

 

 

E-Mail

 

Kontakt

 

 

zurück

zurück

nach oben

nach oben

 

Zur Website der Bergstadt Schneeberg

 

http://gratis-besucherzaehler.de

 

Startseite | Sitemap | Impressum | Haftungsausschluss

 

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an den Webmaster.

 

Copyright 2011 - 2019 * Alle Rechte vorbehalten.